Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Hamburg Süd Reiseagentur

Lufthansa City Center Global Travel

Telefon: +49 (0)40 / 3705 155
Fax:
+49 (0)40 / 3705 2420
E-Mail:
info@hamburgsued-reiseagentur.de

Burchardplatz 5,
20095 Hamburg
Deutschland

Lufthansa City Center Reiselounge

Individuelle Onlineberatung der Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro!

So gehts

  1. Nehmen Sie Kontakt zu den Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro auf.
  2. Teilen Sie uns Ihre Reisewünsche mit und unsere Reiseprofis stellen Ihnen Ihre individuellen, maßgeschneiderten Reiseangebote zusammen.
  3. Sie erhalten Ihren persönlichen Beratungscode, den Sie in das Eingabefeld eintragen. Nun können Sie jederzeit Ihre persönlichen Angebote abrufen und gleich online buchen.

Kanadas Pazifikmetropole ist eine der schönsten und beliebtesten Städte der Welt

Mit einem unerreichten Mix aus entspanntem Lifestyle, urbaner Lebensqualität und spektakulärer Naturkulisse eröffnet Vancouver Besuchern ganz neue Perspektiven einer Metropole. Wo sonst kann man morgens Wildtiere vom Wasser aus beobachten, mittags in Boutiquen shoppen und nach einer Bergwanderung am Nachmittag den Tag bei einer Runde Cocktails in einer hippen Lounge ausklingen lassen?

Vancouver
Entdecken Sie Vancouver aus der Höhe

Streifzug durch die Stadt

Vancouver lässt sich bequem und auf vielfältige Art erkunden, wahlweise zu Fuß, mit dem Fahrrad, bei einer Hop-on/Hop-off- Stadtrundfahrt oder einem Rundflug mit dem Wasserflugzeug. Nicht entgehen lassen sollte man sich eine Hafenrundfahrt, denn dabei eröffnet sich die ganze Pracht der Skyline, die zu den schönsten Nordamerikas zählt. Vom Boot aus sind auch fünf segelförmige Spitzen über dem Hafenbecken zu erkennen. Diese sind Teil des für die Expo Weltausstellung 1986 in Vancouver erbauten Canada Place. Das markante Gebäude beherbergt gleich mehrere Attraktionen, darunter die Flugsimulation „Fly-Over Canada“. In Vancouver kommt jeder auf seine Kosten. So werden Freunde gepflegten Citylifes vom einzigartigen Kulturangebot mit Museen, Galerien, Theatern und Festivals begeistert sein. Auch an Shopping-Victims ist gedacht. Für sie reicht das Angebot von kleinen Szene-Läden über Designerboutiquen bis hin zu riesigen Shopping Malls mit hunderten Geschäften. Die bekanntesten Marken und Top-Boutiquen sind in der Einkaufsstraße Robson Street und in der Pacific Centre Mall angesiedelt.

Vancouver, Capilano Suspension Bridge

Grüne Metropole

Geprägt von der reinen Schönheit des Umlandes, sind die „Vancouverites“ sehr darauf bedacht, die Schätze der Natur zu bewahren. Umweltschutz ist in Vancouver Ehrensache – und hat Tradition. So wurde hier in den 1970er Jahren Greenpeace ins Leben gerufen, und es überrascht nicht, dass die Bewohner sich vorgenommen haben, Vancouver bis 2020 zur grünsten Stadt der Welt zu machen. Schon jetzt wird Nachhaltigkeit in vielen Bereichen gelebt: Mit Pflanzenöl, Biodiesel oder Wasserstoff betriebene Tourbusse, solarbeheizte Hotels, Hybrid-Taxis und windbetriebene Attraktionen sind nur einige Beispiele aus dem Tourismussektor, die für das ökologische Selbstverständnis der grünen Metro pole stehen. Bereits im Herzen der Stadt ist die Natur allgegenwärtig, insbesondere in den vielen Stadtparks, allen voran der Stanley Park, der mit 400 Hektar Fläche fast so groß ist wie der Englische Garten in München. Kanadas größter Stadtpark erstreckt sich auf einer Halbinsel, die von einem Küstenwald mit einer halben Million Bäume bedeckt wird. Ein 200 Kilometer langes Netz von Spazier- und Radwegen durchzieht den Park, der von Stränden und der zehn Kilometer langen Uferpromenade „Sea Wall“ umrahmt wird, einem beliebten Treffpunkt der Spaziergänger, Fahrradfahrer und Inlineskater. Im Park befindet sich auch das Vancouver Aquarium, das zirka 70.000 maritime Lebewesen beheimatet.

Tipp für alle, die sich Meeresbewohner in freier Natur anschauen möchten: Die Gewässer vor Vancouvers Küste zählen weltweit zu den Hotspots für Walbeobachtungen – oder wie wär’s mit Bärenpirsch, Kajaktour, Kitesurfing oder Zip-Lining? Vancouver und Umland bieten schier grenzenlose Möglichkeiten für die naturnahe Freizeitgestaltung. Und wer am Meer ausspannen möchte, findet direkt in der Stadt lange Sandstrände, darunter den Kitsilano Beach, der laut „Forbes Traveller“ zu den zehn schönsten Stränden Nordamerikas gehört. Nur 20 Autominuten von der Innenstadt entfernt, breitet sich der Capilano Suspension Bridge Park aus. Hier kann man in 70 Metern Höhe über eine 137 Meter lange Hängebrücke schreiten, die den Capilano River überspannt und auf einem Baumwipfelpfad 500 Jahre alte Bäume bestaunen, die wie Säulen in den Himmel ragen – Nervenkitzel inklusive!

Vancouver, Granville Island Market Tour

Leckereien aus der Region

Richtig rund wird ein Aufenthalt in Vancouver auch durch das kulinarische Erlebnis, und Feinschmecker werden von der vielseitigen Fusionsküche der West Coast begeistert sein. Deren Geheimnis ist die Qualität und Frische der Zutaten, die vorwiegend aus der Region stammen. Die Leckereien kommen sowohl in Food Trucks (Imbisswagen) als auch in Gourmetrestaurants zum Einsatz, nicht zu vergessen das lokal gebraute Bier. Regionale, nachhaltige Küche ist allerorten angesagt, und schon beim Lesen der Speisekarte wird deutlich, dass die Zutaten biologisch, regional und saisonal ausgewählt sind und die jeweiligen Produzenten und Farmer aufgeführt werden. Dem milden Klima hat es Vancouver zu verdanken, dass ganz jährig frische Produkte aus der Umgebung aufgetischt werden können. Und so ist es kaum erstaunlich, dass hier die Wurzeln der „100-Meilen-Diät“ liegen, nach der man nur Lebensmittel konsumieren soll, die in einem Umkreis von 100 Meilen nachhaltig produziert werden. Nach einem ausgiebigen Essen fängt der Abend erst an. In Vancouver lohnt sich ein Streifzug durch die Nacht, denn stylische Cocktailbars, Jazzkneipen, Discos und Sports Bars braucht man nicht lange zu suchen.

Stadtrundfahrt in Vancouver genießen

Sonne und Meer

In Vancouver gibt es so viel zu unternehmen und zu sehen, dass man leicht vergessen könnte, auch einmal eine Ruhepause einzulegen, um die einzigartige Atmosphäre dieser Stadt auf sich einwirken zu lassen. Am besten, man gönnt sich eine Auszeit bei einem guten Glas Wein an einem der vielen schönen Aussichtsplätze in der Sonne. Der Blick schweift über den Pazifik, die Sonnen strahlen kitzeln auf der Haut, und spätestens in solchen Momenten wird man dann erkennen: Vancouver lässt sich leicht besuchen, aber nur schwer wieder verlassen.

 

Qualität & Nachhaltigkeit