Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Hamburg Süd Reiseagentur Firmendienst

Lufthansa City Center Business Travel

Telefon: +49 (0) 40 3705 150
E-Mail:
firmendienst@hamburgsued-reiseagentur.de

Außerhalb der Geschäftszeiten: 030 - 69 802-111 (zzgl. Gebühr und MwSt lt. Service Entgeltliste und der jeweiligen Festnetz- und Mobilfunktarife)
Katharinenstr. 9,
20457 Hamburg
Deutschland

Öffnungszeiten
Mo-Fr 08-18 Uhr

Lufthansa City Center Reisebüros in Ihrer Nähe

Alle Lufthansa City Center anzeigen
icon message

Flughafenbesichtigung München

München

Am 13.06. hatte ich die Gelegenheit,  den Flughafen in München auf Einladung von Lufthansa zu besichtigen. Los ging es für die kleine Gruppe um 7 Uhr am Hamburger Flughafen. Nach einem kurzen Kennenlernen haben wir uns in Richtung Sicherheitskontrolle begeben, um das Flugzeug um 8 Uhr mit der Lufthansa zu nehmen. Alles verlief sehr gut und wir sind nach einem angenehmen, kurzen Flug pünktlich in München gelandet. Direkt nach dem Ausstieg wurden wir von drei Mitarbeitern des Münchner Flughafens in Empfang genommen und die Führung begann im Terminal 2. Der Terminal 2 ist der Star Alliance Terminal in München. Das Besondere hier ist, dass dieser aus nur einem Gang besteht, von welchem rechts und links die Gates abgehen, sodass es sehr übersichtlich ist und ein schneller Umstieg (Mindestumsteigezeit innerhalb T2 sind 30 Minuten) gewährleistet werden kann. Als besonders innovativ empfand ich die „Napcabs“, welche von der Technischen Universität in München entwickelt wurden und in München am Flughafen zu finden sind. Bei den „Napcabs“ handelt es sich um zwei Kabinen, worin sich ein Bett und ein Schreibtisch befinden, natürlich sind sie auch klimatisiert und werden nach jeder Nutzung gereinigt. Die Napcabs werden mit der Kreditkarte direkt an der Kabine bezahlt. Je nach Tageszeit kostet der „Aufenthalt“ zwischen 10 Euro und 15 Euro und man muss für mindestens 2 Stunden die Kabine mieten. Ich halte dies für eine tolle Alternative zum Hotel, wenn man einen längeren Aufenthalt hat und sich zwischen den Flügen erholen oder in Ruhe arbeiten möchte.

Im Terminal 2 stehen den Reisenden auch sogenannte „recreation areas“ zur Verfügung, die alle individuell gestaltet sind. Eine sieht beispielsweise aus wie die Allianz Arena. Was diese Bereiche aber alle gemeinsam haben, sind die Liegestühle und Sessel, damit sich der Reisende auch hier etwas erholen kann.

Nach der Besichtigung des Terminals begann die Rundfahrt mit dem Bus über das Vorfeld. Wir haben viele technische Details zu den verschiedenen Maschinentypen erfahren.

Nach dieser interessanten Tour ging es für uns weiter zum Mittagessen ins Airbräu. Das Airbräu ist das weltweit einzige Brauhaus an einem Flughafen – wo sollte es auch sonst sein, wenn nicht in München.

Nach einer zünftigen Mahlzeit folgte eine Begehung des Satelliten. Über Terminal 2 sind wir nach einer kurzen Wartezeit von 2-3 Minuten per Bahn mit einer Fahrtzeit von unter einer  Minute im 2016 eröffneten Satelliten angekommen. Vom Aufbau entspricht der Satellit genau dem Terminal 2, was ein Umsteigen besonders angenehm und schnell macht. Der Satellit ist ein „Midfield-Terminal“, der erste an einem deutschen Flughafen. Vor allem steigen hier Passagiere um, die einen Langstreckenflug vor sich haben. Insgesamt wurden im ersten Jahr mehr als 74.000 Flüge über den Satelliten abgewickelt. Der Satellit ist mit viel Liebe zum Detail entworfen worden, zum Beispiel gibt es einen Marktplatz im Terminal, der dem Viktualienmarkt in München nachempfunden worden ist. Ein spannendes Detail ist auch ein Infopoint, an dem der Reisende via Webcam mit einem Mitarbeiter des Flughafens sprechen kann und unter anderem sogar die Informationen von dem Mitarbeiter ausgedruckt bekommen kann. Eine tolle Erfindung! Sowohl Terminal 2, als auch der neue Satellit sind ideal für stressfreies Umsteigen! Zu guter Letzt durften wir eine Business Lounge und eine Senatoren Lounge besichtigen. Die Einrichtung ähnelt sich und ist in neutralen, aber gemütlichen Erdtönen gehalten. Die Business Reisenden finden hier Ruhe zum Arbeiten und auch Schreibtische und Vorrichtungen für Ihre Laptops. In der Senatoren Lounge gibt es sogar eine Dusche. Für die Verpflegung der Reisenden wird auch gesorgt, es gibt Softdrinks, Kaffeespezialitäten und auch alkoholische Getränke, sowie kleine Snacks (z.B. Croissants und kleine Küchlein).

Nach einem lehrreichen und schönen Tag, brachte uns um 16 Uhr die Lufthansa-Maschine in Richtung Hamburg! Wenn Sie Fragen haben, melden Sie sich gerne bei mir.

Ihre Anneke Schröder

von:

Anneke Schröder

Hamburg Süd Reiseagentur
Tel:
040-3705 150
anneke.schroeder@hamburgsued-reiseagentur.de
 

Service & Infos

Newsletter

Regelmäßig die wichtigsten Business Travel News erhalten

Folgen Sie uns auf

Zertifizierungen