Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Hamburg Süd Reiseagentur Firmendienst

Lufthansa City Center Business Travel

Telefon: +49 (0) 40 3705 150
E-Mail:
firmendienst@hamburgsued-reiseagentur.de

Außerhalb der Geschäftszeiten: 030 - 69 802-111 (zzgl. Gebühr und MwSt lt. Service Entgeltliste und der jeweiligen Festnetz- und Mobilfunktarife)
Katharinenstr. 9,
20457 Hamburg
Deutschland

Öffnungszeiten
Mo-Fr 08-18 Uhr

Lufthansa City Center Reisebüros in Ihrer Nähe

Alle Lufthansa City Center anzeigen
icon message

Aberdeen und London

Ardoe House bei Aberdeen

Der siebtgrößte Airport der Welt wirkt auf mich gar nicht so riesig. Mein Ankunfts- und das Abfluggate sind beide in Terminal 5. Hier werden über 50% des gesamten Passagieraufkommens abgewickelt. Aufgrund der guten Ausschilderung kommt man schnell von Gate zu Gate. Als ich am späten Vormittag in Aberdeen lande,  überrascht mich die schottische Stadt mit strahlendem Sonnenschein.

Mit einem Privattransfer erreiche ich das Fünf-Sterne „Marcliffe Hotel & Spa“, das mitten im Grünen und doch nur fünf Kilometer von der Stadt entfernt liegt. Das traditionelle Hotel bietet 40 individuell eingerichtete Zimmer sowie einen Frühstücksraum im Wintergarten und ein Atrium. Hier treffe ich auf meine Reisegruppe für die nächsten Tage.

Als erstes fahren wir zu dem circa einen Kilometer entfernten „Hotel Norwood Hall“. Bei einem Mittagessen genießen wir das Ambiente des 1881 erbauten Gebäudes.

Am Nachmittag sehen wir uns das „Mercure Ardoe House Hotel & Spa“ an. Schon bei unserer Ankunft kommen wir ins Staunen, da das auf einem Hügel gelegene Hotel wie ein kleines Schloss aussieht und einen wunderschönen Ausblick auf die Umgebung bietet. Im Inneren werden traditionelle und moderne Elemente kombiniert, sodass das Hotel einen besonderen Charme bekommt. Der Veranstaltungsraum mit einer großen Glasfront und Blick in den Garten ist die perfekte Location für eine besondere Feierlichkeit.

Im Anschluss geht es zur „Trinity Hall“. Bei einer Führung durch die Räume werden wir in die Entstehung der Gilde eingeführt. In diesem geschichtsträchtigen Gebäude treffen sich bis heute die Kaufleute sieben verschiedener Gesellschaften. Der Zusammenschluss erfolgte im 12. Jahrhundert, viele Artefakte aus der Vergangenheit haben sich hier im Laufe der Zeit angesammelt und unterstreichen das Flair der Räume.

Unser Abendessen findet im „Chester Hotel“ statt. Das moderne Hotel mit 46 Zimmern und Suiten liegt im modischen Westend von Aberdeen. Das hoteleigene „IX Restaurant“ steht für hochwertige Meeresfrüchte, welche lokal gefangen und frisch zubereitet werden. In der hauseigenen Bar wird eine Auswahl von 400 verschiedenen Weinen, sowie über 100 Whisky und Gin Sorten geboten. Meine Mitreisenden und ich sind uns einig:  wer nach Aberdeen reist,  sollte Zeit für einen Besuch dieses exklusiven Restaurants einplanen.

Am nächsten Morgen fahren wir an Aberdeens Strand. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite liegt der „Beach Ballroom“ mit Ausblick auf das Meer. Der große Saal ist bekannt für seinen beweglichen Boden, da dieser mit Sprungfedern befestigt ist, lässt es sich hier besonders gut tanzen. Aus diesem Grund ist es ein attraktiver Veranstaltungsort für Feierlichkeiten.

Nachmittags sehen wir uns die Baustelle des neuen „Aberdeen Exhibition and Conference Centre“ (AECC) an. Die Fertigstellung des Konferenzzentrums ist für 2019 geplant. Auf der 48.000 m² großen Fläche wird es einen Konzertsaal für bis zu 12.000 Personen geben, sieben Konferenzräume, drei hauseigene Hotels und eine  10.000m² große Außenfläche. Obwohl es noch eine Baustelle ist, können wir anhand der bereits begrünten Parkplatzdächer schon gut erkennen, dass die Planer auf eine grüne Umgebung setzen.

Danach fahren wir zum Abendessen in das „Fyvie Castle“. Die familiengeführte Burg hat ein Museum mit Antiquitäten, Rüstungen und Ölgemälden. Im großen Saal wird uns ein schottisches Essen serviert und im Anschluss werden uns um Billard-Zimmer Getränke serviert. Wie für unsere Gruppe,  kann die Burg für ein exklusives Event angemietet werden.

Heute übernachten wir im „Meldrum Country House Hotel & Golf Course“. Anhand des Namens erkennt man schon, dass es sich um ein Golfhotel mitten in der malerischen Natur Schottlands handelt. Meine Mitreisenden und ich sind bereits bei der Ankunft hellauf begeistert, schon von außen sieht das Hotel mit seinen gerade einmal 28 Zimmern gemütlich aus. Beim Zimmerbezug stellen wir fest, dass die moderne Einrichtung unsere Vermutung bestätigt. Mein Zimmer liegt im ersten Stock und durch die bodentiefen Fester hat man einen wunderschönen Blick auf den riesigen Golfplatz.

Zum Frühstück kann man sich typische, schottische Speisen bestellen, dazu gehören zum Beispiel: Haggis, kleine Würstchen, Tomaten, Pilze und gebackene Bohnen.

Gut gestärkt beginnen wir unseren letzten Tag in Schottland im „Lochter Activity Park“. Es gibt viele Teambuilding-Möglichkeiten. Wir testen Tontauben schießen, Kartfahren, Bogenschießen und blind mit einem Golfcaddy ein Parcours fahren. Meine Gruppe und ich sind begeistert, da die Meisten von uns diese Aktivitäten zuvor noch nie gemacht haben und wir alle auf dem gleichen Ausganglevel für den kleinen Wettbewerb sind.

Nach diesem erlebnisreichen Vormittag haben wir uns für den Nachmittag eine Führung durch eine Whiskybrennerei verdient. Während wir durch die verschiedenen Räume gehen,  in denen die einzelnen Herstellungsschritte stattfinden, erklärt uns ein Mitarbeiter die genauen Vorgänge. Am Ende gibt es eine Verkostung bei der wir den „Glen Garioch“ Whisky probieren dürfen.

Dann ist unsere Zeit im Norden Großbritannien auch schon wieder vorbei. Unser Flug von Aberdeen nach London ist wieder mit British Airways.

Auf unserem Weg vom London Heathrow in die Innenstadt zu unserem Hotel kommen wir leider in die Rush-Hour, sodass unsere Taxifahrt 1,5 Stunden dauert. Beim nächsten Mal nehme ich auf jeden Fall den Heathrow-Express. In nur 15 Minuten erreicht man zu jeder Zeit das Stadtzentrum (Paddington) mit dem Schnellzug.  

Die nächsten zwei Tage verbringen wir in London auf der „Meet GB“-Messe, um weitere Partner aus Großbritannien zu treffen und Kontakte für Ihre nächste Reise zu knüpfen.

Der Höhepunkt unseres Aufenthalts in London ist ein Gala-Dinner im „Church House Westminster“ direkt hinter Westminster Abbey. Der Empfang findet im ersten Obergeschoss in der „Bishop Partridge Hall“ statt, der Balkon des Raumes bietet einen faszinierenden Blick auf die gotische Kirche. Während des gesamten Abends bekommen wir künstlerische Darbietungen von Akrobatik über Musik bis hin zu Tänzen geboten und genießen ein köstliches Menü.

Meine Reise nach Großbritannien war sehr erlebnisreich und voller Begegnungen mit dort ansässigen Partnern. Ich finde, dass Großbritannien immer wieder eine Reise wert ist.

Ihre Aileen Wignanek

von der Gruppen- und Eventabteilung der Hamburg Süd Reiseagentur

von:

Aileen Winkler

Hamburg Süd Reiseagentur
Katharinenstr. 9
Tel:
+49(0)40 / 3705-2322
Aileen.Winkler@hamburgsued-reiseagentur.de
 

Service & Infos

Newsletter

Regelmäßig die wichtigsten Business Travel News erhalten

Folgen Sie uns auf