Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Hamburg Süd Reiseagentur Firmendienst

Lufthansa City Center Business Travel

Telefon: +49 (0) 40 3705 150
E-Mail:
firmendienst@hamburgsued-reiseagentur.de

Außerhalb der Geschäftszeiten: 030 - 69 802-111 (zzgl. Gebühr und MwSt lt. Service Entgeltliste und der jeweiligen Festnetz- und Mobilfunktarife)
Katharinenstr. 9,
20457 Hamburg
Deutschland

Öffnungszeiten
Mo-Fr 08-18 Uhr

Lufthansa City Center Reisebüros in Ihrer Nähe

Alle Lufthansa City Center anzeigen
icon message

2 Jahre an Bord der AIDA Flotte! Ein persönlicher Erfahrungsbericht.

AIDA Stella

An Bord der AIDA Flotte habe ich über zwei Jahre für Sie die Welt bereist. Angefangen hat alles mit einer 7-tägigen Ostsee-Route. Tallinn hat eine bewegende Altstadt, die sich in Unter- und Oberstadt teilt. Faszinierende Legenden ranken um die mittelalterlich geprägte Hauptstadt Estlands – machen Sie doch einmal einen Abstecher ins Knoblauchrestaurant.

Über die Nordsee ging es weiter nach Island – der Insel aus Feuer und Eis. Mit einem gigantischen Gletscherfahrzeug ging es für mich hoch hinaus und der Blick in die weite und unberührte Ferne ist schlicht und einfach atemraubend. Die Isländer sind sehr abergläubisch – staatlich anerkannte Koboldschulen gehören hier zur Tagesordnung. Weiter ging es für mich nach Qaqortoq / Grönland. Im Tenderhafen liegend haben wir kurzerhand per Funkradio einige Einheimische an Bord eingeladen.

Das Highlight war die spontane Gesangs- und Tanzdarbietung der Einheimischen. Absolute Stille auf dem Pooldeck während wir den fremden Klängen lauschten. Wir alle waren sehr bewegt - Gänsehaut pur. Im Anschluss haben wir unsere Gäste per Tenderboot wieder an Land gebracht und schlugen unterwegs einen großen Eisblock aus dem Gletscher. Die Passagiere erfreuten sich an Bord am Whiskey oder wahlweise Wodka „on the rocks“.

Ein Muss für jeden Kreuzfahrer ist die Transatlantikpassage. Die Einfahrt nach New York City werde ich meinen Lebtag nicht vergessen. Von weitem erahnen Sie im Morgennebel die Freiheitsstatue, bis sie nur wenige Meter entfernt, neben Ihnen klar auftaucht. Kurz danach folgt Manhattan auf der gegenüber liegenden Seite. Aus den Lautsprechern ertönt „New York“ von Alicia Keys. Besonders schön ist es, wenn sich das pittoreske Morgenlicht in den Glasfassaden der Wolkenkratzer spiegelt. Sie docken an und haben den besten Liegeplatz der Stadt. Der Times Square ist nur 10 Gehminuten entfernt.

Weiter ging es nach Montreal. Die Gegensätze aus französischem Kolonialerbe und Moderne sind hier besonders gut in Einklang gebracht. Nach einer echten Französischen Zwiebelsuppe im „Chez Suzanne“ erkunden Sie die Stadt am besten zu Fuß. Quebec kann ich ebenfalls wärmstens empfehlen – besonders Ende Oktober, wenn der Indian Summer eintritt. Das Farbspektakel der Laubfärbungen ist einmalig und besonders bei Fotografen sehr beliebt. Besuchen Sie eine der „Sugar Shack“ (Zuckerhütten), in denen die Produktion des Ahornsirups erläutert wird.

Ein süßes Highlight ist, wenn die Ahorn-Melasse in Streifen auf Eis gegossen wird und man es mit einem Holzstiel aufrollen kann. Natürlich darf eine Kostprobe des flüssigen Goldes nicht ausbleiben.

Auf der Transreise von USA/Kanada in die Karibik machten wir natürlich auch Halt auf den Trauminseln der Bahamas und Bermudas. Fuhren mit dem Propellerboot durch die Everglades und erlebten die Raumfahrttechnik der NASA in Cape Canaveral hautnah.

Karibik – das Paradies auf Erden. Für viele der Hotspot für lange, feinsandige Korallenstrände und DEN perfekten Badeurlaub. Ich habe mich eines anderen belehren lassen, dass hier noch viel mehr möglich ist. Die Flora und Fauna ist von Insel zu Insel unterschiedlich, Jeepsafaris sehr empfehlenswert, rein in den Dschungel und Abenteuer erleben.

Die Kombination mit Mittelamerika hat mir besonders gut gefallen. Sich wie Tarzan fühlen und von Baumwimpfel zu Baumwimpfel schwingen – vorbei an Brüllaffen und Faultieren. Das so genannte Canopy, oder auch Zip-Lining, ist bei Jung und Alt beliebt und verspricht jede Menge Spaß.Zum Vulkankrater hochklettern oder mit dem örtlichen Reiseleiter und Fernglas im Schlepptau auf Tierbeobachtung gehen…Ganz gemütlich von der Seilbahn aus den Urwald erleben oder mit Riesenschildkröten tauchen…

Die Kreuzfahrt ist mein Heimathafen. Von Erfahrungen spreche ich nicht nur, ich lebe Sie.

Ihre Jennifer Widera

von:

Jennifer Widera

Hamburg Süd Reiseagentur
Burchardplatz 5
Tel:
+49 (0)40 3705 2594
Jennifer.Widera@hamburgsued-reiseagentur.de
 

Service & Infos

Newsletter

Regelmäßig die wichtigsten Business Travel News erhalten

Folgen Sie uns auf